Bartolomeo dockt erfolgreich an die ISS an

News  / 

2.4.2020: Meilenstein zur kommerziellen Forschung im erdnahen Orbit erreicht.

In einer komplexen, mehrstündigen Aktion des kanadischen Robotikarms der Raumstation ISS wurde die Bartolomeo Plattform an das Europäische Weltraumlabor Columbus montiert. Sehr zur Freude des Teams von Airbus Bremen, das die Plattform entwickelt und gebaut hat.

Foto: NASA

„Dies war eine äußerst anspruchsvolle Aktion“, sagte Projektleiter Andreas Schütte von Airbus in Bremen. „Die komplexen Mechanismen und alle Schnittstellen unserer Plattform mit dem „Canadarm“ funktionierten einwandfrei und alle unsere Planungen und Berechnungen zur Installation erwiesen sich als korrekt. Danke an das ganze Team und alle, die uns unterstützt haben.“
Mit dem Erreichen dieses Meilensteins ist ein wichtiger Schritt zum Einstieg in die kommerzielle Nutzung der Plattform für die Mikrogravitationsforschung getan.
Andreas Hammer, Leiter Space Exploration bei Airbus beglückwünschte das ganze Team: „Ich freue mich, dass es in diesen schwierigen Zeiten unsere Raumfahrtprojekte weiterlaufen. Das war eine ganz hervorragende Leistung des Teams, mein Glückwunsch und meine Anerkennung geht an alle Beteiligten, die unter hohem Termindruck arbeiten mussten. Sie können zu Recht stolz darauf sein. Ich bedanke mich auch bei unseren Kunden ESA und DLR, die unser Vorhaben maßgeblich unterstützt haben. Nun ist es umso wichtiger, weitere Kunden für die Plattform zu finden, um die kommerzielle Nutzung der Forschung im erdnahen Raum weiter voranzutreiben.“
Obwohl die Plattform nun fest an Columbus montiert ist fehlt noch die elektrische Verbindung. Diese muss durch einen Außenbordeinsatz der ISS Astronauten erfolgen. Wann dieser Einsatz erfolgen kann, steht zurzeit noch nicht fest.

Related Posts

13.07.2020: Bremens IT-Wirtschaft wächst: In den vergangenen drei Jahren ist die Beschäftigtenzahl...

1.7.2020: Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat am 1. Juli 2020 Entwicklungsaufträge für...

1.7.2020: Das Bremer Raumfahrtunternehmen OHB wird neuer Partner des Northern Germany Innovation...