Sind Schutzanstriche und Beschichtungen bald Geschichte?

News  / 

Schützende Anstriche und Beschichtungen werden in fast jeder Industrie verwendet, um besondere Anwendungen zu realisieren – ein Wachstumsmarkt mit vielen Milliarden Umsatzpotential. Manche der Methoden sind dabei umweltschädlich. Ein vom ESA BIC Northern Germany gefördertes Startup mit Sitz in Bremen und Berlin will das ändern – und dafür Laser nutzen.

[…]

Das Startup Navato möchte zeigen, dass die Beschichtungen nicht alternativlos sind. Dafür haben sie sich vom „Lotuseffekt“ aus der Pflanzenwelt inspirieren lassen: nanometergroße Strukturen auf den Blättern der Lotuspflanze verhindern, dass Wassertropfen und Schmutzpartikel anhaften. Stattdessen perlen sie ab. Die Navato-Technologie wirkt ähnlich: Statt eine Beschichtung aufzutragen, wird das Material per Laser an der Oberfläche verändert – und zwar so, dass damit der gewünschte Effekt erreicht wird. Damit können nicht nur wasserabweisende Oberflächen wie bei der Lotuspflanze erzeugt werden, sondern auch Strukturen, welche die Lichtreflexion erhöhen oder verringern.

Lesen Sie mehr über Navato auf der Starthaus Bremen Website.

Miriam Janke, Co-Founderin und Marketing Vorstand bei Navato.

Einen weiteren Artikel zu Navato finden Sie hier.

Über ESA BIC Northern Germany
Das Inkubationszentrum (BIC) der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) in Norddeutschland (ESA BIC Northern Germany) hat seinen Sitz gemeinsam mit dem Luft- und Raumfahrtverband des Landes Bremen AviaSpace Bremen im BITZ, Bremens größtem Innovations- und Technologiezentrum für Hightech-Unternehmen und Startups. Das ESA BIC Northern Germany bringt neue Startup-Impulse in die Region und stärkt somit das Innovationscluster Luft- und Raumfahrt des Landes Bremen. Der AviaSpace Bremen unterstützt die Raumfahrt Incubatees mit seinem Netzwerk, der Öffentlichkeitsarbeit und gezielten Coachings nicht nur während der Inkubationszeit, sondern auch in der Phase der Antragsstellung und im Anschluss als Alumni. Das Starthaus ist die zentrale Anlaufstelle im Bremer Gründungsökosystem und unterstützt die Startups zu allen Fragestellungen der Geschäftsentwicklung sowie zur Finanzierung. Gemanagt wird das ESA BIC Northern Germany von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO), einem internationalen Netzwerk- und Brandingunternehmen für europäische Raumfahrtprogramme. Künftig wird das ESA BIC Northern Germany auf die nördlichen Bundesländer Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin-Brandenburg ausgeweitet werden.

Related Posts

Bremens Wirtschaftssenatorin ist zu Gast in Groningen. Am Mittwoch, den 8. September 2021, besucht...

Ein wichtiger Tag für den Norden: Mit heutigem Entscheid des Bundesministeriums für Verkehr und...

Nach drei vielfältigen Kongresstagen geht heute, am 2. September 2021, der Deutsche Luft- und...