Virtueller Runder Tisch: Weltraum Schottland-Deutschland

DE, EN, Virtuell  / 

Date/Time
Date(s) - 25. November 2020
9:00 - 10:30

Categories


Schottlands Raumfahrtsektor wächst schneller als anderswo in Großbritannien und visiert bis 2030 einen Wertzuwachs von 4 Milliarden Britischer Pfund an. Schottland ist einer der aktivsten europäischen Standorte – tatsächlich stellt Glasgow mehr Satelliten her als jede andere Stadt in Europa. Schottland entwickelt den ersten europäischen Weltraumbahnhof, einschließlich flexibler Standorte für vertikalen und horizontale Raketenstarts. Von Entwicklung über Herstellung und Prüfung bis hin zur Einführung und zum Betrieb ist Schottland in einer einzigartigen Position, um alle Anforderungen der Weltraumtechnologie zu erfüllen.

Deutschlands Ingenieurskunst und technisches Können tragen zu seiner Position als natürlicher Vorreiter für das moderne Weltraumrennen bei. Deutschland verfügt über eines der wichtigsten Ökosysteme des europäischen Raumfahrtsektors. Alleine das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gibt jedes Jahr mehr als 1 Milliarde Euro für Forschung und Entwicklung in der Raumfahrt aus. Die Bundesregierung unterstützt Raumfahrt als Schlüsseltechnologie für die Menschheit, sowie Projekte in den Bereichen Erdbeobachtung, Satelliten-kommunikation und Satellitennavigation.

Scottish Development International (SDI), die schottische Regierung und Germany Trade and Invest (GTAI) möchten schottische und deutsche Unternehmen zu einem Austausch einladen, um über Chancen zu sprechen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu entdecken:

Virtueller Runder Tisch: Weltraum Schottland-Deutschland
am 25. November 2020
um 10:00-11:30 Uhr MEZ / 9:00-10:30 Uhr GMT

Bitte registrieren Sie sich unter: https://www.eventbrite.co.uk/e/ready-for-take-off-scotland-germany-virtual-round-table-tickets-124109395543

 

Die Veranstaltung wird auf Go-to-Meeting ausgerichtet und wird nebst Präsentationen auch Breakout-Sessions anbieten:

 

  • Zwei Präsentationen von Scottish Space Leadership Council und Fraunhofer-Allianz Space, geben einen Überblick zum Schlüsselpotential des Raumfahrtsektors in Schottland und Deutschland
  • Drei gleichzeitig stattfindende virtuellen Runden Tische zu folgenden Themen:
  • Weltraumbahnhöfe und Startgerät – moderiert von AVIASPACE BREMEN e.V.
  • Mikrosatelliten und Ausrüstung – moderiert von Scottish Space Leadership Council
  • Nachgelagerte Anwendungen (Erdbeobachtung) – moderiert von bavAIRia e.V.

 

Um die Breakout-Sessions möglichst zielführend zu gestalten, bitten wir die Unternehmen im Rahmen der Registrierung die Bereiche anzugeben, in denen sie diskutieren bzw. zusammenarbeiten möchten.

 

Date/Time
Date(s) - 25. November 2020
9:00 - 10:30

Categories


Schottlands Raumfahrtsektor wächst schneller als anderswo in Großbritannien und visiert bis 2030 einen Wertzuwachs von 4 Milliarden Britischer Pfund an. Schottland ist einer der aktivsten europäischen Standorte – tatsächlich stellt Glasgow mehr Satelliten her als jede andere Stadt in Europa. Schottland entwickelt den ersten europäischen Weltraumbahnhof, einschließlich flexibler Standorte für vertikalen und horizontale Raketenstarts. Von Entwicklung über Herstellung und Prüfung bis hin zur Einführung und zum Betrieb ist Schottland in einer einzigartigen Position, um alle Anforderungen der Weltraumtechnologie zu erfüllen.

Deutschlands Ingenieurskunst und technisches Können tragen zu seiner Position als natürlicher Vorreiter für das moderne Weltraumrennen bei. Deutschland verfügt über eines der wichtigsten Ökosysteme des europäischen Raumfahrtsektors. Alleine das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gibt jedes Jahr mehr als 1 Milliarde Euro für Forschung und Entwicklung in der Raumfahrt aus. Die Bundesregierung unterstützt Raumfahrt als Schlüsseltechnologie für die Menschheit, sowie Projekte in den Bereichen Erdbeobachtung, Satelliten-kommunikation und Satellitennavigation.

Scottish Development International (SDI), die schottische Regierung und Germany Trade and Invest (GTAI) möchten schottische und deutsche Unternehmen zu einem Austausch einladen, um über Chancen zu sprechen, Möglichkeiten der Zusammenarbeit zu entdecken:

Virtueller Runder Tisch: Weltraum Schottland-Deutschland
am 25. November 2020
um 10:00-11:30 Uhr MEZ / 9:00-10:30 Uhr GMT

Bitte registrieren Sie sich unter: https://www.eventbrite.co.uk/e/ready-for-take-off-scotland-germany-virtual-round-table-tickets-124109395543

 

Die Veranstaltung wird auf Go-to-Meeting ausgerichtet und wird nebst Präsentationen auch Breakout-Sessions anbieten:

 

  • Zwei Präsentationen von Scottish Space Leadership Council und Fraunhofer-Allianz Space, geben einen Überblick zum Schlüsselpotential des Raumfahrtsektors in Schottland und Deutschland
  • Drei gleichzeitig stattfindende virtuellen Runden Tische zu folgenden Themen:
  • Weltraumbahnhöfe und Startgerät – moderiert von AVIASPACE BREMEN e.V.
  • Mikrosatelliten und Ausrüstung – moderiert von Scottish Space Leadership Council
  • Nachgelagerte Anwendungen (Erdbeobachtung) – moderiert von bavAIRia e.V.

 

Um die Breakout-Sessions möglichst zielführend zu gestalten, bitten wir die Unternehmen im Rahmen der Registrierung die Bereiche anzugeben, in denen sie diskutieren bzw. zusammenarbeiten möchten.