LUFT- UND RAUMFAHRTSTANDORT MIT ZUKUNFT

In Bremen treiben mehr als 140 Unternehmen und 20 wissenschaftliche Institute die Luft- und Raumfahrt industrie an. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt. Mit rund 12.000 Beschäftigten erwirtschaftet die Branche über vier  Milliarden Euro pro Jahr. Maßgeblich beteiligt an diesem Erfolg sind führende Unternehmen wie die Airbus Group, Ariane Group, Rheinmetall Electronics, OHB und deren Zuliefererbetriebe. Der Erfolg der Unternehmen basiert auf der hervorragenden Qualifikation ihrer Beschäftigten. Damit dies so bleibt und noch besser wird, investiert Bremen massiv in Entwicklungen der Zukunft: Interdisziplinäre und intersektorale Forschung und Entwicklung stärken den Standort und lassen Synergien mit ande
ren starken Branchen in Bremen entstehen. So entstehen beispielsweise auf den Gebieten Materialforschung,
Digitalisierung und Robotik Innovationen und nachhaltige Zukunftsanwendungen.

 

WIRTSCHAFT TRIFFT WISSENSCHAFT

Am Luft- und Raumfahrtstandort Bremen finden Wirtschaft und Wissenschaft in einer einmaligen Forschungsinfrastruktur zueinander. Die Spitzenforschung in Bremen und Bremerhaven treibt die Entwicklung bei den Werkstoffwissenschaften, den Fertigungstechnologien, der Raumfahrtsystemtechnik, der Raumfahrtsystemforschung und den Raumfahrtanwendungen sowie bei der Erdfernerkundung, der Bionik und der Robotik nachhaltig voran, sodass die Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie von der Nähe zur Wissenschaft ausdrücklich profitieren.
Im Umfeld der Hochschulen und Universitäten mit ihren zahlreichen Instituten wie beispielsweise dem AWI, DFKI, DLR, Fraunhofer und dem Institut für Umweltphysik sind effektive Netzwerke zwischen Forschung und Praxis entstanden. Die ansässigen innovativen Unternehmen spiegeln die große Kompetenzbandbreite des Landes Bremen wider.
|