Bremer Kunststoffkomponenten für All und Ozean

News  / 

Ob Satelliten, Drohnen oder Schiffe: Die Haindl Kunststoffverarbeitung GmbH entwickelt individuelle Lösungen für verschiedenste Einsatzgebiete.

Drohne UAV (UAV = Unmanned Aircraft System, zu deutsch: Unbemanntes Luftfahrzeug) © HAINDL GmbH

Das Bremer Unternehmen Haindl stellt individuelle Kunststoffkomponenten für drei der wichtigsten Branchen des Standorts her: Luftfahrt, Raumfahrt und Schifffahrt. Im Interview erklärt Geschäftsführer Jens Rohpeter, welche besonderen Anforderungen dies mit sich bringt – und erläutert, weshalb er Kunststoff für den Werkstoff des 21. Jahrhunderts hält.

Weiter zur Seite der WFB.

Related Posts

Windenergie hat viele Vorteile. Dies macht sie zu einer der am schnellsten wachsenden...

Podcast zu Wirtschaft, Handel und Innovation aus Bremen 06.04.2021: Gemeinsame Pressemitteilung der...

Neuer Termin: 27. Februar bis 5. März 2022 – Messen brauchen Planungssicherheit –...