AVIASPACE Jahresrückblick 2019 und Mitgliederversammlung 2020

News  / 

27.5.2020: Im Rahmen unserer jährlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr – die wir in diesem Jahr zum ersten Mal erfolgreich im Onlineverfahren druchgeführt haben – geben wir Ihnen stets einen Überblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres sowie einen Ausblick auf das kommende Jahr. Auch wir passen unsere Veranstaltungen und Aktivitäten der aktuellen Situation das neue Coronavirus SARS-CoV-2 betreffend an und möchten Sie heute vorab auf diesem Wege über unsere vergangenen und geplanten Aktivitäten informieren. Denn Blick auf das vergangene Jahr 2019 zeigt: der AVIASPACE Bremen e.V. hat sich wieder einmal erfolgreich bei zahlreichen Projekten, Messen und Veranstaltungen eingebracht, Netzwerke ausgebaut und Neuentwicklungen vorangetrieben.

Das Jahr 2019 begann mit „Frauen, die nach den Sternen greifen“. Beim Neujahrsempfang „City Of Space“ wurde die Foto-Ausstellung „Space Girls Space Women“ in der Bremer Landesvertretung in Berlin ­– durch Senator Martin Günthner eröffnet. Die Ausstellung zeigte dort vom 16. Januar bis 2. Juli insgesamt 40 Porträts beeindruckender Frauen in der Raumfahrt.

Neue Kooperationen und Projekte in der Luft- und Raumfahrt

Am 6. März 2019 brachten König Willem-Alexander und Königin Máxima nicht nur royalen Glamour, sondern auch vielversprechende Kooperationen aus den Niederlanden nach Bremen. Unterzeichnet wurden Absichtserklärungen zur Zusammenarbeit zwischen der Provinz Südholland und Bremen, dem AVIASPACE Bremen und SpaceNed sowie zwischen OHB und Airbus Niederlande.

Mit entsprechendem Aufwind luden BDLI Vizepräsident (Raumfahrt) Marco Fuchs und DLR-Vorstand (Raumfahrtforschung und -technologie) Prof. Dr. Hansjörg Dittus am 27. März zu einem Round-Table der Experten nach Bremen ein. Das Motto: „Raumfahrt ,made in Bremen‘ – für die Zukunft“ – abgehalten im Rahmen eines Parlamentarischen Dinners für Abgeordnete der Bremischen Bürgerschaft. Mehr als 40 Vertreter der bremischen Luft- und Raumfahrtbranche folgten der Einladung und diskutierten rege über künftige Entwicklungen und die entsprechenden Chancen für den Standort Bremen.

Vom Reisen und Ankommen: Innovationen aus Bremen, für Bremen

Im April ging es für den AVIASPACE dann zum Aeromart Montréal, einem Forum für Zulieferer der Luft- und Raumfahrt Industrie. Und auch beim German Canadian Concourse (GGC), einer jährlichen Reihe eintägiger Symposien, war der e. V. aus Bremen vertreten.

Ein lang erwarteter Höhepunkt: Als neue Brutstätte für Raumfahrt-Startups begann 2019 die Arbeit des „Business Incubation Centre Northern Germany“ (ESA BIC). Das ESA-Gründerzentrum wurde im Mai 2019 vorgestellt und ist seither Teil eines europaweiten Netzwerks von 29 Zentren für Unternehmensgründer*innen der ESA.

Bis 2021 sollen von hier aus insgesamt 15 Bremer Startups sowie weitere 15 aus den nördlichen Bundesländern beim Geschäftsaufbau unterstützt werden.

Von Bremen in die Welt: AVIASPACE zu Gast beim IAC in Washington

Ende Oktober ging es schließlich über den großen Teich, denn auch beim 70. International Astronautic Congress (IAC), in Washington D.C., war Bremen dabei. Neben rund 4.000 internationalen Branchengrößen präsentieren sich neben dem AVIASPACE auch OHB, Airbus und das Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) auf der weltgrößten Raumfahrtkonferenz. Zum Empfang vor Ort war Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt zu Gast. Sie sprach sich dafür aus, in Entwicklungen der Zukunft zu investieren und den Standort Bremen weiter zu stärken.

Wieder daheim, gab es für junge Gründer beim Start Up Weekend SPACE neue Impulse. Zahlreiche Entwickler, Gestalter, Geschäftsleute und Industrie-Experten kamen hierzu vom 1. bis 3. November in Bremen zusammen, um Start-Up-Ideen zu diskutieren, Teams zu bilden und gemeinsam erfolgreiche Konzepte zu entwickeln.

Space Tech Expo in Bremen

Eines der Branchen-Highlights liegt gerade einmal wenige Wochen zurück: die Space Tech Expo. Denn Europas wichtigste Weltraumtechnikveranstaltung fand 2019 in Halle 5 der MESSE BREMEN statt. Vom 19. bis 21. November 2019 präsentierten sich hier an die 300 nationalen und internationalen Unternehmen – im Gepäck: noch ofenwarme Innovationen und zahlreiche Spitzentechnologien im Bereich Raumfahrttechnik. Der begleitende Kongress brachte unterdessen führende Unternehmen und Experten aus aller Welt in Bremen zusammen.

SpaceUp! Space Academy (EU) in Bremen

Ein weiteres Projekt, das parallel zur Space Tech Expo nach Bremen lockte, war SpaceUp. Ein Projekt, basierend auf europaweiten Space Academies – bereits 2018 in Bremen erdacht und geplant – zur gezielten Förderung und Unterstützung europäischer Startups im Bereich Raumfahrt. Nach der ersten Space Academy in Juni 2019 in Helsinki, traf sich der Raumfahrt-Nachwuchs vom 18. bis 19. November 2019 in Bremen – zu einem spannenden Mix aus Workshops, gezieltem Networking, Roundtable-Meetings und Pitches. Nach dem erfolgreichen Jahresausklang in Bremen, sind nun noch vier weitere Space Academies in Italien, Irland, Spanien und Polen geplant.

 

The sky is (not) the limit! AVIASPACE Bremen unterstützt zukunftsfähige Projekte

Mit Netzwerken und Verbänden wie dem BDLI-Regionalforum in Berlin, Forum Luft und Raumfahrt, European Aerospace Cluster Partnership (EACP), DGLR Regionalgruppe Bremen, Women in Aerospace Europe Regionalgruppe Bremen (WIA-E), NEREUS, Network of European Regions Using Space Technologies und der Supply Chain Excellence International Astronautical Federation (IAF) hat der AVIASPACE Bremen auch im Jahr 2019 erfolgreich zusammengearbeitet und kooperiert. So war es uns möglich, den deutschen CanSat-Wettbewerb als Sponsor und Partner zu unterstützten sowie die Inspiration & Scoping Session „Drohnen in Bremen“ und die European Satellite Navigation Competition (ESNC) mit zu organisieren.

Mitglieder von AVIASPACE Bremen organsierten darüber hinaus intern Treffen und Arbeitsgruppen, um über den Stellenwert der Digitalisierung und einen dynamischen, international wettbewerbsfähigen Raumfahrt-Standort Bremen zu diskutieren.

Parallel dazu freuten sich unsere Mitglieder über zwei spannende Roadshows: AVIASPACE BREMEN e.V. meets BKW und AVIASPACE BREMEN e.V. meets Fraunhofer IFAM.

Wiederwahl und neue Mitglieder

Einen Vertrauensbeweis gab es bei der Mitgliederversammlung des AVIASPACE Bremen e.V.: Der Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Holger W., Schriftführer Dr. Jörn Burkert und Schatzmeister Ludger Fröbel wurde wiedergewählt.

Darüber hinaus begrüßte der AVIASPACE Bremen e.V. im Jahr 2019 drei neue Mitglieder:

  • Drift + Noise: Startup und Spin Off Company des Alfred-Wegener-Instituts (AWI)
  • Embeteco GmbH: mit Wurzeln in der Entwicklung von Zukunftstechnologien
  • Ilsemann Carbon: spezialisiert auf Carbon-Lösungen ‚Made in Germany‘

 

Ausblick 2020 (Stand 27.5.2020):

Auch wenn die derzeitige Situation um das Coronavirus SARS-CoV-2 uns allen ein wenig mehr Flexibilität in unseren Planungen abverlangt, möchten wir Ihnen dennoch einen Überblick über die geplanten Aktivitäten für die nächsten Monate geben.

Ganz neu auf der Agenda: Das International Coral Reef Symposium, das vom 5. bis 10. Juli erstmals in Bremen stattfindet. Führende Wissenschaftler sprechen im Rahmen dieser Veranstaltung über wissenschaftlich-fundierte Lösungen für das gegenwärtige und zukünftige Überleben von Korallenriffen.

Am 27. August 2020 findet in Bremen das 5. Norddeutsche Luftfahrtforum statt, organisiert von AVIASPACE Bremen, dem Bremer Luft- und Raumfahrtnetzwerk gemeinsam mit den Luftfahrtclustern der norddeutschen Bundesländer. Es erwarten Sie spannende Vorträge von Vertretern aus Unternehmen und Wissenschaft rund um das diesjährige Schwerpunktthema „Fliegen in der Zukunft – Ökoeffiziente Luftfahrt“.

Des Weiteren wird der AVIASPACE vom 22.-24. September auf der AITS Bremen vertreten, einer Zusammenkunft leitender Angestellter von führenden Unternehmen – mit regionaler und globaler Reichweite.

Vom 17. bis 19. November findet die Space Tech Expo Europe – zum mittlerweile dritten Mal – in Bremen statt. Ein weiterer Beweis für die Relevanz im Bereich der Luft- und Raumfahrt am Standort Bremen und die Aussicht auf eine vielversprechende Zukunft.

Zum Enden des Jahres bieten die Wirtschaftsministerien in Bayern, Bremen und Hamburg eine gemeinsame Delegationsreise nach Montréal und Toronto in Kanada an. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme an dieser hervorragenden Gelegenheit ein, Kanada und dessen Luft- und Raumfahrt Industrie kennen zu lernen. Das Angebot richtet sich an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder von Unternehmen aus Bayern, Bremen und Hamburg sowie Wissenschaftler aus Bayern, Bremen und Hamburg, jeweils aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt und Künstliche Intelligenz mit Bezug zu Luft- und Raumfahrt. Die Reise wird voraussichtlich im Dezember 2020 stattfinden.

Coronavirus: Hilfe, Informationen und Kontakte für Unternehmen und Beschäftigte im Land Bremen

Aktuelle Infos, Links und Kontakte zu den Angeboten des Landes Bremen und des Bundes für Unternehmen, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind finden Sie unter https://www.bremen-innovativ.de/corona

Wenn Sie als Unternehmer*in oder Freiberufler*in nach Informationen zu Hilfen für Unternehmen suchen, finden Sie hier alle Angebote und Informationen darüber, wie Sie diese nutzen können.

Selbstverständlich steht auch das Team des AVIASPACE Ihnen weiterhin unter den u.g. Kontaktdaten zur Verfügung.

 

Bleiben Sie gesund!

 

AVIASPACE BREMEN e.V.

Fahrenheitstraße 1

28359 Bremen

Germany

T +49 421 2208 275

E info@aviaspace-bremen.de

Related Posts

17.9.2020: In Bremen laufen alle Fäden zusammen: Für die internationale Luft- und...

16.9.2020: Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler für den diesjährigen Deutschen CanSat...

Seit Jahrzehnten spielt der Raumfahrstandort Bremen bei der Eroberung des Weltalls eine...