Boeing erhält erste Komponenten für P-8a Poseidon von Aljo

News, Unkategorisiert  / 


Aljo-Boeing-P-8A Poseidon-Industriepartnerschaft (© Aljo)

 

01.12.2020: Die Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH („Aljo“), ein mittelständischer Spezialist für Aluminiumbauteile aus Berne, hat im September und Oktober die ersten Komponenten für das P-8A Poseidon Maritime Patrol Aircraft an Boeing ausgeliefert. Die Lieferung folgt aus der Industriepartnerschaft, die Boeing und das niedersächsische Familienunternehmen im Oktober 2018 abgeschlossen hatten. Diese umfasst die Produktion von Kits für das untere Seitenleitwerk (Ventral Fin Kits) des Flugzeugs, von denen Aljo nun die ersten an Boeing übergeben hat.

Aljo ist damit ein wichtiger Partner in Boeings P-8A Programm und mit seinen 50 Jahren Erfahrung für kundenspezifische, innovative und hochwertige Aluminiumverarbeitung ein wichtiger Partner in Boeings Zuliefernetzwerk für die P-8A Poseidon.

„Ich freue mich, dass wir 2018 die Herausforderung angenommen haben, Boeing als weiteren internationalen Kunden zu beliefern“, sagte Ulf Jonuscheit, Geschäftsführer der Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH. „Ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft, der die Umsetzung unserer Partnerschaft mit der Lieferung des ersten Kits gelungen ist. Wir freuen uns, zum Erfolg der P-8A Plattform beitragen zu können und möchten die vertrauensvolle Kooperation mit Boeing künftig fortsetzen und ausbauen.“

Boeing baut sein deutsches Netzwerk aus Industriepartnern und Zulieferern seit Jahrzehnten stetig aus. Mittelständische Zulieferer wie Aljo sind an der Produktion und Entwicklung zahlreicher Modelle und Technologien in den Unternehmensbereichen Commercial sowie Defense & Space beteiligt. Durch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen in ganz Deutschland trägt Boeing zur Stärkung des deutschen Luft- und Raumfahrtsektors bei und fördert den gegenseitigen Wissens- und Erfahrungstransfer über den Atlantik.

„Unsere Kooperation mit Aljo ist ein Beispiel für Boeings erfolgreiche transatlantische Zusammenarbeit und zeigt, wie wir gemeinsam mit dem lokalen Mittelstand industriellen und wirtschaftlichen Mehrwert schaffen,“ sagte Dr. Michael Haidinger, President, Boeing Deutschland. „Wir profitieren dabei ganz wesentlich von Aljos langjähriger Expertise und freuen uns darauf, diese Beziehungen in Zukunft weiter auszubauen.“

Die P-8 ist ein Seefernaufklärungsflugzeug, das breitflächige, maritime, küstennahe Operationen durchführen kann. Die P-8 kann auch in humanitären Missionen sowie Such- und Rettungsaktionen eingesetzt werden. Als militärisches Derivat der Next-Generation 737-800 vereint die P-8A höchste Leistung und Zuverlässigkeit mit einem fortschrittlichen Missionssystem, das eine maximale Interoperabilität gewährleistet.

Die P-8 wird derzeit von der U.S. Navy, der Royal Australian Air Force, Royal Air Force (Großbritannien) und der Indian Navy betrieben. Norwegen, Neuseeland und Südkorea haben ebenfalls Bestellungen für die P-8A Variante angekündigt.

Über Boeing Deutschland

Boeing ist seit vielen Jahrzehnten ein engagierter Partner der deutschen Luft- und Raumfahrt. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Deutschland rund 1.000 direkte Mitarbeiter und unterstützt mit einem etablierten Netzwerk an Partnern und Zulieferern viele tausende weitere hochqualifizierte Arbeitsplätze im ganzen Land. Boeing profitiert von der Expertise deutscher Industriepartner und Zulieferer aus dem Mittelstand, die an der Produktion und Entwicklung zahlreicher Modelle und Technologien der Unternehmensbereiche Commercial, Defense & Space beteiligt sind. Boeing Deutschland trägt aktiv zu der Erforschung und Entwicklung digitaler und nachhaltiger Technologien für die Zukunft der Luftfahrt bei. So betreibt das Unternehmen hierzulande zwei Forschungsstandorte, das Boeing Digital Solutions & Analytics Lab Frankfurt und Boeing Research & Technology in München, und investiert in ein wachsendes Portfolio von Forschungs- und Technologieprojekten mit deutscher Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen.

www.boeing.de & Twitter: @BoeingDACH

Über Aljo Aluminum-Bau Jonuscheit GmbH

Die Aljo Aluminum-Bau Jonuscheit GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen in Familienbesitz mit 50 Jahren Erfahrung in der Produktion von bearbeiteten oder blechumgeformten Aluminiumbauteilen sowie Baugruppen und Strukturen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Hochqualifizierte Mitarbeiter, Investitionen in modernste Fertigungstechnologien und das Bestreben, in Familienbesitz und mittelständisch zu bleiben, sind der Ansatz, um die Anforderungen der Kunden in Bezug auf Zeit, Kosten und Qualität zu erfüllen. Aljo erwirtschaftet einen jährlichen Bruttoumsatz von rund 40 Millionen Euro.

www.aljo.de

Kontakt:

Roger Gilles
Boeing Deutschland
+32 476 860 954
Roger.Gilles@boeing.com

Matthias Schüler
Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH
+49 4406 44 210
Matthias.Schueler@aljo.de

Related Posts

In 2019 haben die fünf norddeutschen Bundesländer eine gemeinsame Wasserstoffstrategie...

[Pressemitteilung ArianeGroup]: Die Europäische Weltraumorganisation ESA und ArianeGroup,...

[Pressemitteilung ArianeGroup]: Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat ArianeGroup einen...