3D-Druck in Bremen – wie Unternehmen ganz vorne mit dabei sind

branche  / 

Leichtbau-Metallobjekt
Quelle: Materialise

31.7.2018: „Bremen ist eine Keimzelle des industriellen 3D-Drucks“, sagte Martin Günthner, Senator für Arbeit, Wirtschaft und Häfen in seinem Grußwort zum Bre3D-Forum Mitte Juni 2016 und machte damit klar: Bremen spielt als Kompetenzzentrum der additiven Fertigung vorne mit. Die Bremer Stärken liegen dabei vor allen in den Bereichen Bionik, Material und Prozesse. Mit dieser Ausrichtung nimmt Bremen eine Schlüsselrolle im norddeutschen Raum ein.

Ein wichtiger Innovationstreiber für die additive Fertigung ist dabei die Luft- und Raumfahrt. Bremen ist mit rund 120 ansässigen Unternehmen, darunter Airbus, die ArianeGroup sowie OHB, ein internationales Zentrum der Branche. Für diese Unternehmen ergeben sich durch die neuen Fertigungsmöglichkeiten völlig neue Chancen und Herausforderungen, wie Dr. Hubertus Lohner von Airbus während des Forums verdeutlichte.

Weiter zum Artikel auf www.bremen-innovativ.de

Related Posts

Foto: Jann Raveling 10.1.2020: Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde. In Bremen haben...

17.6.2019: 50 Jahre nach Apollo 11: Raumfahrtbranche in Bremen arbeitet an der Rückkehr zum...

8.4.2019: Ob Columbus-Labor, Ariane-Raketen oder Galileo-Satelliten – sie alle tragen das Label...