Start und Landung geglückt

News  / 

08.02.2021: Das erste Womens‘ Astro Barcamp fand online statt. Die Mission „We Empower Women“ ist
gelungen. „Neptun hängt. Die Sonne wird einfach auf den Uranus gelegt. Ist es richtig, dass der Mond noch
übrig ist?“ Wenn sich 37 Frauen beim Online‐Women’s‐Astro‐Barcamp der Astronautin GmbH
treffen, muss das Universum ein bisschen flexibel sein. Und wenn die unbegreiflichen Entfernungen
zwischen Erde, Mond und unseren nächsten Planeten anhand eines drei Meter langen
Schleifenbandes mit kleinen, bunten Aufklebern begreifbar gemacht werden, falten die Frauen,
kleben und lachen. Sie fluchen, wenn der Uranus abfällt oder das Band in die mit Wasser gefüllte
Backform fällt, die vorher für ein anderes kleines Experiment gebraucht wurde. Doch egal, ob die
Bastelei gelungen oder misslungen ist, am Ende hat jede ein Gefühl dafür, wie nah Mond und Erde
einander sind.

Das erste Womens‘ Astro Barcamp.

Was das mit Karriereplanung, Selbststärkung und Persönlichkeitsbildung zu tun hat? Sehr viel! Denn
wer versteht, dass der Mond gar nicht so weit weg ist, der versteht vielleicht auch, dass die
Verwirklichung der eigenen Ziele und Träume näher liegt als man denkt: Nämlich direkt bei einem
selbst.
Genau da setzt das Leadership‐Training von „Die Astronautin“ an. Das Konzept: Erfahrungen aus dem
Astronautinnen‐Training nutzen, um Frauen zu stärken, Potenziale aufzuzeigen und sie dadurch fit zu
machen für leitende Positionen. Als Teil des ESA BIC Northern Germany profitiert Astronautin GmbH auch von zahlreichen Kontakten zu traditionellen Raumfahrtgrößen sowie zu Innovationstreibern des New Space.

Am 6. Februar startete das erste Online‐Training mit mehr als 30 Teilnehmerinnen. Darunter waren

Ingenieurinnen, Führungskräfte, Studentinnen, Frauen, die sich umorientieren wollen, genauso wie

Frauen, die sich mit anderen vernetzen wollen. Wer sich anmeldete, bekam vorab ein liebevoll
gepacktes Paket mit Bastelvorlagen, Experimentenzubehör und einem Schokoriegel (natürlich ein
Mars!). Pünktlich um 9 Uhr startete dann der Countdown. Angelehnt an die Stationen einer Reise
durch den Weltraum wechselten sich kleine Experimente, Impulsvorträge von der Raumfahrtexpertin
und Astronautin‐Gründerin Claudia Kessler und kurzweilige Abfragen via Handy‐App ab. Jede
Mitreisende hatte die Möglichkeit an zwei Space‐Trainings teilzunehmen. Sie fanden in kleineren
Online‐Räumen statt, die Venus, Saturn, Merkur oder Jupiter hießen.

So erfuhren die Frauen bei Trainerin Linda Bosse unter den Seminartiteln „Boost your Career“ und
„Shine like a Star“ wie wichtig Selbstmarketing für die eigene Karriere ist. Bei Claudia Lutschewitz
ging es im Training „Find your inner Astronaut“ um Resilienz, also die Fähigkeit zu Widerstandskraft
und innerer Stärke. Mit „Houston, we have a Problem“ überschrieb Janine Tychsen ihre
Trainingseinheit, in der es um Kommunikation mit sich selbst ging und Laura Bechthold stärkte die
Selbstwirksamkeit der Teilnehmerinnen in „Astronautin for one Day.“

In der Mittagspause blieben die meisten Frauen am Bildschirm, aßen und hörten Claudia Kessler zu,
die aus dem Näh‐ oder besser ISS‐Kästchen plauderte. Wie fühlt sich Schwerelosigkeit an, was essen
die Astronaut:innen an Bord, wann schlafen sie, wie gehen sie auf die Toilette? Kessler weiß all das
und sie kann es wunderbar plastisch erzählen. Kleine Auflösung gefällig? Die Toiletten funktionieren
wie ein Staubsauger, geschlafen wird ab 22 Uhr, und das Gefühl der Schwerelosigkeit kennt sie von
den Parabelflügen, an denen auch sie selbst teilgenommen hat. Ihr war speiübel, doch sie würde es
sofort wieder machen. Es ist wie schweben.

Als am Nachmittag das prall gefüllte Programm mit dem gemeinsamen Entzünden von
Wunderkerzen zu Ende ging, spürte wohl jede der Teilnehmerinnen dieses kleine wehmütige Gefühl,
dass bei einer Online‐Veranstaltung eben doch die wirkliche Nähe fehlte. Wie gerne hätte man noch
zusammengesessen, geredet, gelacht und mehr erfahren über all diese Frauen, die sich mit diesem
Astro‐Barcamp auf eine spannende Mission begeben haben. Ihre ganz eigene.  Astronautin®GmbH

Related Posts

23.02.2021: Mehr als 150 Unternehmen und über 250 Teilnehmende: Vom 23. –25. Februar findet der...

Die Luft- und Raumfahrt zählt zu den Schlüsselindustrien im Land Bremen. In der Region Bremen sind...

Bereits zum fünften Mal hat ein Team aus 25 internationalen Wissenschaftler*innen den...